Objectives & Key Results

DIE MANAGEMENTMETHODE FÜR STRATEGIE, ZIELSETZUNG UND FOKUS
In einem moderierten Prozess werden innerhalb einer Organisation oder Abteilung Quartalsziele festgelegt, die quantitativ messbar gemacht werden und bei der Priorisierung und sinnvollen Ressourcenverwendung helfen.

HINTERGRUND
Digitale Stars wie Google oder Intel setzen auf OKR als zentrales Strategie- und Managementinstrument. OKR erleben aktuell einen enormen Verbreitungsgrad weltweit und stehen in einer Reihe mit großen Managementinnovationen, wie Management by Objectives oder der Balanced Scorecard. Die Methode basiert auf fundierten arbeitspsychologischen Theorien, wie der Goal Setting Theorie oder der Feedback-Interventions-Theorie.

ABLAUF UND METHODE
Von einem speziell ausgebildeten OKR-Master begleitet werden quartalsweise qualitative Objectives und zugehörige quantitative Key Results aus der Unternehmensstrategie abgeleitet. Durch einen Kaskaden-Effekt entstehen Ziele auf Organisations-, Abteilungs- und Individualebene. Diese Ziele werden jedes Quartal in einer Retrospektive betrachtet, bewertet und für das neue Quartal angepasst.

ZENTRALE VORTEILE VON OKR
Engagement: Mitwirken der Teammitglieder bei der Entwicklung der OKRs
Transparenz: Ziele für alle Beschäftigten jederzeit einsehbar
Agilität: Ziele können quartalsmäßig neu ausgerichtet werden
Effektivität: Setzen und Erreichen ambitionierter Ziele
Messbarkeit: Quantitative Messung und Bewertung der Key Results
Effizienz: Fokus auf das Wesentliche durch Priorisierung

Hier können Sie sich das Produktdatenblatt herunterladen


Ansprechpartner

Dr. Colin Roth, Senior Consultant
per e-Mail kontaktieren
+49 911 2153772-0
© 2008-2021 BlackBox/Open. Alle Rechte vorbehalten.