BlackBox/Open

„BlackBox/Open ist ein hochdynamisches Beratungsunternehmen mit einer goldenen Kombination: Enthusiasmus, praktische Erfahrung und Produkte, die auf wissenschaftlicher Evidenz basieren. BlackBox/Open spricht mich persönlich sehr an und sollte auch andere ansprechen.“

Prof. Dr. Arnold Bakker, Erasmus Universität Rotterdam



Arnold Bakker ist Professor und Inhaber des Lehrstuhls für Arbeits- und Organisationspsychologie am Institut für Psychologie an der Erasmus Universität Rotterdam.

Professor Bakker ist zudem Generalsekretär der Alliance for Organizational Psychology, Fellow der Association for Psychological Science und Gastprofessor an der Lingnan University (Hong Kong). Er war Professor für Positive Organisationen an der Universität von Utrecht. Von 2009 bis 2013 war er Präsident der European Association of Work and Organizational Psychology (EAWOP).

Sein Forschungsinteresse umfasst positive organisationale Phänomene, wie Arbeitsengagement, Flow und Arbeitszufriedenheit. Er verfolgt ein hohes Interesse an den Prozessen, die zu positiver Arbeitsleistung führen (z.B. die Bedeutung arbeitsbezogener Emotionen). Er hat eine Reihe erfolgreicher Onlinetools entwickelt, z.B. den 'Job Demands–Resources Monitor', den 'Happiness Indicator' und die 'Engagement App'.



Professor Bakkers Artikel wurden in den bedeutendsten psychologischen Fachzeitschriften publiziert, darunter der 'American Psychologist', 'Current Directions in Psychological Science', 'Journal of Applied Psychology' und das 'Journal of Organizational Behavior'. Er ist zudem Herausgeber der 'Current issues in Work and Organizational Psychology (Psychology Press)' und 'Advances in Positive Organizational Psychology (Emerald)'.

„BlackBox Open gehört zu den wenigen Beratungsunternehmen in Europa, die evidenzbasierte Managementmethoden anbieten. Die Zusammenarbeit macht mir und meinen Mitarbeitern am Lehrstuhl viel Freude und bringt uns gemeinsam voran.“

Prof. Dr. Klaus Moser, FAU Erlangen-Nürnberg



Klaus Moser wurde 1962 in Offenburg geboren. Er studierte Psychologie an der Universität Mannheim und schloss sein Diplom im Jahr 1986 ab. Von 1986 bis 1995 war er wissenschaftlicher Assistent an der Universität Hohenheim und promovierte dort im Jahr 1989. Von 1995 bis 1998 war er Direktor des Instituts für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Seit 1998 hat er den Lehrstuhl für Wirtschaft- und Sozialpsychologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg inne. Seine Forschungsschwerpunkte sind Personalauswahl und Leistungsbeurteilung, Personal- und Laufbahnentwicklung, Engagement, Arbeitslosigkeit, Bedeutung von Arbeit und empirische Methoden.

Gefördert wurde seine Forschung unter anderem durch Mittel der Deutschen Forschungsgemeinschaft, des BMBF und der Fritz-Thyssen-Stiftung.

Klaus Moser ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen in Fach- und Praxiszeitschriften. Das „Lehrbuch Organisationspsychologie“, das er vor kurzem in fünfter Auflage gemeinsam mit Heinz Schuler veröffentlicht hat, gehört zu den Standardwerken in der arbeits- und organisationspsychologischen Lehre.

Er ist Mitbegründer des interdisziplinären Forschungszentrums "Arbeit und Sozioökonomische Forschung" an der Universität Erlangen-Nürnberg. Klaus Moser ist Gutachter für zahlreiche Fachzeitschriften, für die Deutsche Forschungsgemeinschaft und andere Institutionen.

„Ich freue mich sehr darüber, BlackBox Open in seiner Arbeit zu unterstützen. Nach meiner Erfahrung verfolgt das Unternehmen den wohl leistungsfähigsten Ansatz, Produktivität und Effektivität in Teams und in Organisationen zu steigern.“

Prof. Dr. Michael West, University of Lancaster



Michael West ist Professor für Management und Psychologie am Centre for Performance Led HR der University of Lancaster in Großbritannien. Er hat sich in seiner wissenschaftlichen Karriere größtenteils mit der Forschung zu Effektivität und Innovation von Personen, Teams und Organisationen bei der Arbeit auseinandergesetzt. Zudem untersucht er die Faktoren, die sich positiv auf das Wohlbefinden von arbeitenden Menschen auswirken. Seine Forschung hat die Praxis des modernen Managements massiv beeinflusst. Darüber hinaus zeigen seine Theorien und Forschungen, wie sich der Kontext, in dem Menschen arbeiten, auf Kreativität und Innovation auswirken. Zudem bietet seine Arbeit wertvolle Einblicke für die Organisationsentwicklung, um Engagement und Innovation im gesamten Unternehmen zu fördern.

Seine Arbeit hat insbesondere Einzug im Britischen Gesundheitswesen (NHS) gehalten, für das er heute noch aktiv tätig ist. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse werden in vielen Ländern, darunter Australien, Niederlande, Finnland, Norwegen, Dänemark, Kanada und Jordanien angewendet.

Er ist Autor und Herausgeber von über 20 Büchern, darunter „The Psychology of Work and Organizations“ (2010) und „Effective Teamwork“ (2004), das in 12 Sprachen übersetzt wurde. Des Weiteren hat er über 200 Artikel in wissenschaftlichen Journalen und Praxiszeitschriften und eine Vielzahl von Kapiteln in Lehrbüchern veröffentlicht.

Er ist Fellow der British Psychological Society, der American Psychological Association (APA), der APA Society for Industrial/Organizational Psychology (SIOP), der Royal Society for the Encouragement of Arts, Manufactures and Commerce, der International Association of Applied Psychologists, der British Academy of Management und Chartered Fellow der Chartered Institute of Personnel and Development. Außerdem ist er Vorstandsmitglied der European Foundation for Management Development und Akademiemitglied der Academy of Social Sciences.

„BlackBox Open überträgt evidenzbasierte Methoden aus dem Feld der Arbeits- und Organisationspsychologie in die Praxis – leicht verständlich und technologisch innovativ. Ich freue mich sehr, das Team in seiner Entwicklung zu unterstützen.“

Robert D. Pritchard, PhD, University of Central Florida



Robert D. Pritchard ist Professor Emeritus für Organisationspsychologie und Management an der University of Central Florida. Er erhielt seinen Bachelor-Abschluss an der UCLA und promovierte an der Universität von Minnesota. Danach lehrte er als Professor an der Purdue University, der University of Houston und der Texas A&M University. Im Bereich Motivation und Leistung in Organisationen hat er vier Jahrzehnte geforscht, sowie sieben Bücher und über 90 Artikel zu diesem Thema veröffentlicht. Sein preisgekröntes Programm ProMES zur Erforschung von Motivation und Effektivität in Organisation, wird in vielen Organisationen in den USA und in anderen Ländern eingesetzt.



Er ist Träger mehrerer bedeutender Auszeichnungen, darunter der Distinguished Scientific Contribution Award von der APA Society for Industrial/Organizational Psychology (SIOP) im Jahr 2002 für seine Arbeit zu Motivation und Produktivität. Außerdem ist er Fellow in der American Psychological Association (APA) und der American Psychological Society, sowie Vorsitzender der Society of Organisational Behaviour und Präsident der Houston Association of Industrial and Organisational Psychologists. Des Weiteren ist Robert D. Pritchard Herausgeber der Buch-Reihe SIOP Organisational Frontiers.

„Ich unterstütze die Arbeit von BlackBox/Open auf Ihrem Weg evidenzbasierte Methoden in Organisationen zu etablieren. Sie haben das Potenzial, Produktivität zu steigern und gleichzeitig das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter zu berücksichtigen.“

Prof. Dr. Evangelia Demerouti, Technische Universiteit Eindhoven



Evangelia Demerouti ist Professorin für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Technischen Universität Eindhoven. Zudem leitet sie dort die Human Performance Management Group. Sie gehört zu den derzeit bedeutendsten Wissenschaftlerinnen in der Erforschung des Job-Demands–Resources-Modells und des Job Craftings. Ihre außerordentliche Arbeit zum Thema Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz wird in Wissenschaft und Praxis sehr geschätzt.



Außerdem zeichnet sich ihre Forschung durch eine große Anzahl von Top-Publikationen aus. Sie hat bereits über 100 nationale und internationale Zeitschriftenartikel in A-Journalen (wie z.B. Journal of Applied Psychology, Journal of Occupational Health Psychology, und Journal of Vocational Behavior) und Buchkapitel zu Themen der Arbeitspsychologie veröffentlicht. Evangelia Demerouti ist Mitherausgeberin des Journal of Personnel Psychology und des European Journal of Work and Organizational Psychology.
© 2009-2018 BlackBox/Open. Alle Rechte vorbehalten.